60 Minuten • 2 Portionen

567 kcal • 37 g Fett • 27 g Kohlenh. • 34 g Eiweiß

Zutaten

  • 200 g Riesengarnelen
  • 2 Eier, 1 Ei getrennt, 1 Ei geschlagen
  • 200 g griechischer Joghurt
  • 130 g Karotten, in Julien geschnitten
  • 1 Paprika rot, gewürfelt
  • 2 Kopfsalatblätter
  • 120 g Salatgurke, gerieben
  • 60 g Zucchini, gewürfelt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Akazienhonig
  • 2 EL Minze frisch, gehackt
  • 1 EL Worcestershiresauce

Zubereitung

Riesengarnelen

Tupfe die Garnelen mit einem Küchenpapier ab. Mische Olivenöl mit Kardamon und Currypulver und mariniere die Garnelen mindestens 15 Minuten.

Brate die Garnelen 3 – 4 Minuten.

Muffins

Heize den Ofen auf 170 °C vor.

Trenne ein Ei und wälze die Möhren im Eigelb. Wälze dann die hälfte der Paprika im Eigelb. Würze mit Salz und Pfeffer. Lege ein Backblech mit Packpapier aus. Stelle 2 Dessertringe darauf. Fülle die Möhren ca 1 cm hoch in die Ringe. Gebe dann die Paprika oben auf die Möhren.

Fülle das Eiweiß in eine Muffinform und stelle es mit auf das Backblech.

Mische den Rest der Paprika und die Zucchini zusammen mit dem aufgeschlagenen Ei. Fülle die Masse in Muffinformen und stelle sie mit auf das Backblech.

Backe alles für 15 Minuten oder bis das Eiweiß fest ist.

Schneide dann das Eiweiß horizontal in der Mitte durch, so das man 2 Böden erhält. Stelle die Möhren – Paprika Türmchen auf das Eiweiß.

Zatziki

Mische den Joghurt mit der Minze, der Gurke, dem Honig und dem Zitonensaft.

Anrichten

Lege ein Salatblatt auf jeden Teller und gib die Garnelen hinein, so das noch ein wenig Platz auf dem Salat ist. Gebe auf den freien Platz etwas Zaziki. Stelle die Muffins neben das Blatt. Serviere dann alles.

 


Durchschnittlicher Tagesbedarf eines Erwachsenen

kcal
32
Eiweiss
29
Fett
61
Kohlenh.
16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.